info@castingsport.ch
KontaktSuche
Schweizerischer Castingsport-Verband

Markus Kläusler erkämpft WM Gold und Bronze!

Die Schweizer Delegation - Simone Häner, Seya Petermann, Markus Kläusler und Gerhard Lussi - kehrte von der WM, die vom 5.-9. September 2018 in Ronneby SWE stattfand, mit zwei Medaillen zurück. Beide Medaillen holte Markus Kläusler - Gold erkämpfte er im Multi Ziel dank seiner präzisen, entschlossenen Wurfweise im spannenden Finale, in welches er sich mit 100 Punkten qualifizierte. Während seine Konkurrenten mehr Respekt vor dem starken, böigen Seitenwird zeigten und ihr Tempo entschleunigten, passte Markus nur minim sein Wurftempo an und blieb angriffslustig. Zwar kassierte er dadurch eine Null, aber gewann schlussendlich mit 95 Punkten und der schnellsten Zeit. Durch den Gewinn der Bronzemedaille im Neunkampf unterstrich Markus einmal mehr seine Allrounder-Qualitäten. Über vier Tage lang brannte er für diesen Erfolg, stand insgesammt in vier Finals und sammelte sukzessive wertvolle Punkte. Der 16-jährige Seya Petermann feierte in Schweden sein WM Debüt und machte in Gewicht Weit mit seinem 16. Rang auf sich aufmerksam. Das Finale verpasste er nur um einen Meter. Das zweite Highlight ist sein 19. Rang in Arenberg, welchen er durch eine gesunde Mischung von genauem, technisch sauberem Werfen mit frechen, schnellen Bewegungsabläufen erzielte. Seya kann auf einen gelungenen WM Auftritt zurückblicken. Nach 2017 schaffte Simone Häner das zweite Mal die WM Qualifikation. Bei schwierigen Windverhältnissen brachte sie mit 385.17 Punkten ihre diesjährige Zweitbestleistung im Fünfkampf. In den meisten Disziplinen platzierte sie sich im Mittelfeld. In Fliege Weit freute sie sich über ihre persönliche Jahresbestleistung. In Skish erreichte sie als Elfte ihre bisherige beste WM Platzierung. Im Vergleich zu 2017 war ihre Erwartungshaltung realistischer, was sich auf ihre Wettkampfeinstellung positiv auswirkte. Mit Simones Willen und Trainingseinsatz werden die gewünschten WM Erfolge nicht lange auf sich warten lassen. Gerhard Lussi

Markus Kläusler erkämpft WM Gold und Bronze!

wird diese WM schnell abhacken und nach vorne schauen. Diesmal kam er mit den Wetterbedigungen und der Sportanlagen nicht klar. Sein 19. Platz in Fliege Ziel als WM Bestresultat ist für jemanden, der mit Medaillenambitionen zur WM reist, eindeutig nicht zufriedenstellend.

Kompliment an das ganze Team und vielen Dank für die vorbildliche Representation!

AK/11.09.2018



facebooktwitterprint