info@castingsport.ch
KontaktSuche

SCSV Delegiertenversammlung 2019 Baltschieder VS

Die Delegiertenversammlung 2019 des Schweizerischen Castingsport Verbandes fand am 23. Februar im Wallis in der Fischzucht Baltschieder statt. Zu Gast in der Sitzung waren alle Mitglieder des JWM 2019 Organisationskomitees. Stefan Pozner erlebte eine stimmige dritte DV als Präsident. An Gesprächsstoff mangelte es jedoch besonders dank der bevorstehenden Heim-Jugendweltmeisterschaft nicht. Christian Clement, CC Chur präsentierte das erste Mal in seinem Verantwortungsbereich den Revisorenbericht und zwar äusserst professionell. Bei den Wahlen wurden folgende Personen in ihren Funktionen für die nächsten zwei Jahre bestätigt: Vize-Präsidentin Karin Meichtry, CSG Visp; Sekretär Franco Cicerone, CC Chur; Strategisch Verantwortlicher für Leistungssport Markus Kläusler, CSG Gempen; Jugendförderung Alena Kläusler, CSG Gempen und die Athletenvertreterin Simone Häner, CSG Gempen. Neu wurde Seya Petermann, CSG Flipp’s March als zweiter Athletenvertreter gewählt und ersetzte somit Jonas Gübelin. Die Vorstandsmitglieder und der Nationaltrainer trugen die Berichte über ihre Aufgabenbereiche mit visuell ansprechenden PowerPoint Präsentationen vor. Nebst den statutarischen Geschäften wurden noch Themen wie die Zusammenarbeit mit Swiss Olympic, ICSF und der Terminkalender 2019 behandelt. Zum Schluss stellte Micha Meichtry sein Schulprojekt in Kooperation mit der Raiffeisenbank zugunsten der Jugend WM 2019 vor und motivierte alle Anwesenden zur Teilnahme resp. Weiterleitung. Nachdem sich der Präsident Stefan Pozner für die tadellose DV Vorbereitung bei Richi Meichtry und dem SFV Bezirk Visp bedankt hatte, kündigte er seinen Rücktritt auf die DV 2020 aus beruflichen Gründen an. Die nächste DV ist für den Sa 15.02.2020 anlässlich der FJS Messe in Bern terminiert.


Seya Petermann holt Silber im Jugend Gesamtweltcup 2018

Seya Petermann holt Silber im Jugend Gesamtweltcup 2018
Die Jagd nach Weltcuppunkten ist zu Ende und die Schweizer blicken mit Stolz auf die Weltcupsaison 2018 zurück. Der 17-jährige Seya Petermann (CSG Flipp's March) gewann sensationell Silber im Gesamtweltcup der Junioren! Simone Häner (CSG Gempen) sorgte für den ausgezeichneten 4. Rang im Gesamtweltcup der Damen. Im Jugend Gesamtweltcup schafften es noch zwei weitere Jungs in die Top Ten. Jannis Pozner (CSG Gempen) wurde 7. und Micha Meichtry (CSG Visp) 8. Auch Jonas Truffer und Janis Ritler (beide CSG Visp) zeigten mit ihren Rängen 37. und 38. gute Ansätze, müssen aber vorerst noch Erfahrung und Routine sammeln, um auf dem Topniveau des Jugend Weltcups reüssieren zu können. Markus Kläusler bestätigte mit seinem 7. Rang in der Gesamtwertung die Konkurrenzfähigkeit der Schweizer Herren. Das ganze Schweizer Weltcupteam zeigte in Trainings grossen Einsatz und war immer bestrebt, das Leistungspotential in den Weltcupturnieren abzurufen. Herzliche Gratulation!


Weltcupfinale 2018 Sostanj SLO

Weltcupfinale 2018 Sostanj SLO
Hoch motiviert und gut vorbereitet reiste das Schweizer Team mit Simone Häner, Micha Meichtry, Seya Petermann, Markus Kläusler und Gerhard Lussi am 14.09.2018 zum Weltcupfinale nach Slowenien, um in der schönen Gegend von Sostanj die Bewerbe des diesjährigen Weltcupfinals zu bestreiten. Der Podestplatz im Jugend Gesamtweltcup war für Seya Petermann das erklärte Ziel. Micha Meichtry strebte eine Platzierung in den Top Ten an. Angesichts ihrer guten Ausgangslage fokussierte Simone Häner den 3. Rang im Gesamtweltcup der Damen.


Markus Kläusler erkämpft WM Gold und Bronze!

Markus Kläusler erkämpft WM Gold und Bronze!
Die Schweizer Delegation - Simone Häner, Seya Petermann, Markus Kläusler und Gerhard Lussi - kehrte von der WM, die vom 5.-9. September 2018 in Ronneby SWE stattfand, mit zwei Medaillen zurück. Beide Medaillen holte Markus Kläusler - Gold erkämpfte er im Multi Ziel dank seiner präzisen, entschlossenen Wurfweise im spannenden Finale, in welches er sich mit 100 Punkten qualifizierte.


Vier Finalplätze an der Jugend WM 2018!

Vier Finalplätze an der Jugend WM 2018!
Das Trio - Jannis Pozner, Seya Petermann und Micha Meichtry - vertrat die Schweiz vom 19. - 22. Juli 2018 an der Jugend WM im polnischen Pulawy. Jannis Pozner von der CSG Gempen schaffte es sogar in drei Disziplinen - Fliege Weit, Arenberg und Skish - ins Finale. Seya Petermann von der CSG Flipp’s March freute sich über seinen ersten Einzug ins Finale in Fliege Weit. Mit 51.60 m startete er im Finale vom Platz 5.


3. Bezirkmeisterschaft Nordbaden in Iffezheim GER

Bei sonnigem Wetter und teilweise unangenehmem Seitenwind fand am Sonntag 8. Juli 2018 die Bezirkmeisterschaft Nordbaden im deutschen Iffezheim statt. Das Stadion eignet sich hervorragend für die Durchführung aller Mehrkämpfe und die Veranstalter wissen dies stets ideal zu nutzen. Für Simone Häner, Seya Petermann, Micha Meichtry, Jonas Truffer, Janis Ritler und Markus Kläusler passte das Turnier perfekt in die Vorbereitungsphase für die WM 2018 sowie die Jugend WM 2018.


4. Weltcup 2018 Budweis CZE

Ein Schweizer Junior und zwei Herren nahmen am 4. Weltcup am 30. Juni 2018 im tschechischen Budweis teil. Wie bereits gewohnt, erlebten die Teilnehmenden ein top besetztes Turnier auf einem hohem Leistungsniveau. Dank relativ guten Windverhältnissen erreichten die Besten Spitzenresultate. Seya Petermann (CSG Flipp's March) hielt bei den Jugendlichen in Gewicht Weit mit seinen 70.86 m sehr gut mit. Sein Wurf war der Fünftweiteste.


3. JWM Quali 2018 Grächen VS

Der endgültige Selektionsentscheid für die Jugend WM 2018 in Pulawy POL fiel nach dem anstrengenden Quali-Wochenende am Sonntag 24. Juni 2018 in St. Niklaus. Erwartungsgemäss qualizifierten sich Jannis Pozner (CSG Gempen), Seya Petermann (CSG Flipp's March) und Micha Meichtry (CSG Visp). Für die Drei heisst es nun gut trainieren und regenerieren, um optimal auf die Herausforderungen der JWM vorbereitet zu sein. Für Jonas Truffer und Janis Ritler (CSG Visp) fehlten trotz ihrem positiven Entwicklungssprung in der laufenden Saison nur wenige Punkte für die JWM Nominierung.


3. Weltcup 2018 Vestfossen NOR

3. Weltcup 2018 Vestfossen NOR
Satte Weltcuppunkte für die Schweizer Delegation! Damen: 4. Simone Häner (12 Pkt.); Junioren: 1. Jannis Pozner (20 Pkt.), 2. Seya Petermann (16 Pkt.), 3. Micha Meichtry (13 Pkt.); Herren: 8. Markus Kläusler (8 Pkt.). Das 3. Weltcup 2018 fand am 2. Juni-Wochenende im norwegischen Vestfossen statt. Die 31 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 8 Nationen fanden eine mitten in der Natur gelegene Sportanlage mit atemberaubender Aussicht auf die grösste Schiflugschanze der Welt in Vikersund vor. Das ganze Starterfeld kämpfte bei windigen und heissen Wetterbedingungen um Bestplatzierungen. Nachdem die Ergebnisse bei der ersten Disziplin Fliege Ziel eher durchzogen waren, punkteten die Schweizer in der Zieldisziplin Arenberg. Besonders die Leistung von Jannis Pozner war überragend. Mit seinen schnellen 98 Punkten, liess er alle Konkurrenten hinter sich. Simone Häner errang mit 60,60 Metern den tollen 3. Platz in der Disziplin Gewicht Weit. Markus Kläusler absolvierte zudem den 9-Kampf und überzeugte mit einem Sieg. Herzliche Gratulation allen zu den erreichten Ergebnissen. Die schweizerische Delegation bedankt sich herzlich bei den Veranstaltern des 3. Weltcupturniers und freut sich bereits auf nächstes Jahr!


2. JWM Quali 2018 in Dübendorf ZH

2. JWM Quali 2018 in Dübendorf ZH
Bei sommerlichen Temperaturen fand am Sa 2. Juni 2018 auf einem der gepflegten Fussballplätze der Sportanlage Buen in Dübendorf ZH das 2. Qualifikationsturnier für die Jugend-Weltmeisterschaft 2018 statt. Jannis Pozner, CSG Gempen, Seya Petermann, CSG Flipp’s March und Micha Meichtry, CSG Visp erreichten auch hier als einzige Jugendliche die Limite für die JWM 2018 im polnischen Pulawy und bestätigten ihre Form. Seya Petermann zeigte die weitesten Würfe in Fliege Weit (52m) wie auch in Gewicht Weit (71m). Die Fünfkampfresultate von Janis Ritler und Jonas Truffer, beide CSG Visp sowie Sven Niederberger, CSG Gempen reichten leider noch nicht fürs Erfüllen der diesjährigen Quali-Kriterien. Am 23./24. Juni 2018 haben sie während der 3. Quali in Grächen VS die letzte Chance, um sich für die JWM 2018 zu qualifizieren. Shannon und Noelle Rüttimann machten durch ihre Resultate auf die positive Entwicklung aufmerksam. Obschon beide ihre erste Quali-Luft schnupperten, freuten sie sich am Ende über ihre persönlichen Bestleistungen. Bei ihrer Motivation und ihrem Ehrgeiz wird bald auch für sie die JWM Limite in Reichweite liegen.




facebooktwitterprint