info@castingsport.ch
KontaktSuche

Jannis Pozner triumphiert mit Gold und Silber an der Jugend WM 2019

Jannis Pozner triumphiert mit Gold und Silber an der Jugend WM 2019
Jannis Pozner (17J.) ist mit seinen Gold- und Silbermedaillen sowie dem 8. Finalplatz verantwortlich für den erfolgreichen Auftritt des Schweizer Teams an der Jugend WM in Grächen / St. Niklaus. Bei warmem, sonnigem Wetter kämpften Jugendliche aus zehn Nationen und zwei Kontinenten am 19. und 20. Juli 2019 um Weltmeistertitel an der Heim-Jugend WM im Wallis. Unter ihnen 2 Schweizerinnen und 5 Schweizer. Gleich nach der ersten Disziplin, welche aus Schweizer Sicht ernüchternd verlief (der bestplatzierte Schweizer Seya Petermann 15.), qualifizierte sich Jannis Pozner in Arenberg mit 98 Punkten als Zweiter ins Finale. Im Finale stimmte zwar seine schnellste Zeit, jedoch ärgerte sich Jannis im ersten Moment über die zwei fehlenden Punkte, welche ihn vom Gold trennten. Die Schweizer Fans applaudierten und freuten sich über die gewonnene Silbermedaille sehr. Seya Petermann hoffte bis zur offiziellen Verkündigung der Finalisten auf seinen Einzug ins Finale. Letztendlich wurde er mit 94 Punkten 9. Alle anderen Schweizer erreichten die Top 15 nicht. Das Highlight dieser JWM war eindeutig die dritte Disziplin Fliege Weit, in welcher sich Jannis Pozner zuerst in einem spannenden Grundumgang den 4. Rang sicherte und in einem hochkarätigen Finale den Weltmeistertitel erkämpfte. Damit brachte er alle Schweizer Fans zum Jubeln. Diesmal schafften es noch zwei weitere Schweizer in die Top 15 - Seya Petermann 14. und Janis Ritler 15. Am zweiten Wettkampftag startete Jannis Pozner wie eine Rakete. Er überzeugte mit einem fehlerfreien wie auch schnellsten Umgang (100 Punkte) in Disziplin Gewicht Skish und qualifizierte sich als Erster ins Finale. Dort gelang es ihm leider nicht, seine souveräne Leistung zu wiederholen und er wurde mit drei Fehlwürfen 8. Seine Teamkollegen hatten zu viele Unsicherheiten in ihren Durchgängen, sodass niemand weiterer in die Top 15 vordringen konnte. Seya Petermann war der Schweizer Medaillenhoffnungsträger in der letzten Disziplin Gewicht Weit. Durch einen Abriss scheiterte sein erster Versuch, bei zweitem Versuch zeigte er einen technisch sauberen Wurf, welcher unter Berücksichtigung der Windverhältnisse weit flog. Zu dem Zeitpunkt war es der siebtweiteste Wurf. (70.92 m) Im dritten Versuch landete Seyas Gewicht ausserhalb des Wurfsektors. Gegen Schluss konnten einige Konkurrenten die Vorteile des böigen Rückenwindes ausnutzen, verlängerten ihre Würfe und kamen ins Finale. Seya rutschte auf den 10. Rang zurück. Für den Einzug ins Finale fehlten ihm nur 22 cm. Jannis Pozner wurde 12. Platzierungen der Schweizer im Fünfkampf: 6. Jannis Pozner, 16. Seya Petermann, 18. Micha Meichtry, 19. Janis Ritler, 24. Jonas Truffer Für Janis Ritler und Jonas Truffer war es die JWM Premiere. Beide präsentierten sich sehr gut und erzielten zudem persönliche Bestleistungen - Janis Ritler in Fliege Weit, Jonas Truffer in Gewicht Weit und im Fünfkampf. In der Teamwertung beendeten die Schweizer Jungs die JWM auf dem schönen 4. Rang. Die Schweizerinnen Shannon und Noelle Rüttimann sammelten an ihrer aller ersten JWM wertvolle Erfahrungen und lernten ihre Konkurrentinnen richtig kennen. Ihre Bestplatzierungen erreichten beide Schwestern in Gewicht Weit, in welcher Shannon 11. und Noelle 12. wurden. In den Zieldisziplinen liegt bei ihnen noch viel Verbesserungspotenzial. Als Team landeten sie auf dem 6. Rang. Nun steht auch fest, dass der Nationaltrainer Markus Kläusler mit seinem Team das für die JWM 2019 gesteckte Ziel erreichte. Herzlichen Dank allen Teammitgliedern und dem Trainer für ihr Engagement sowie die Repräsentation des Schweizerischen Castingsport Verbandes an dieser JWM. Ein besonderer Dank gebührt dem OK JWM Team mit dem Präsidenten Richi Meichtry. Es war eine schöne Sportveranstaltung mit viel Werbung für den Castingsport, mit einem Schweizer Medaillengewinner und einem Weltrekord in Disziplin Gewicht Weit 75.58 m durch Szymon Walendowski aus Polen. Gratulation!


3. Jugend Weltcup 2019 und ASKÖ Wien AUT

3. Jugend Weltcup 2019 und ASKÖ Wien AUT
Am 6. Juli 2019 fanden sich Casterinnen und Caster aus Polen, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Jugend Weltcup in Wien ein. Der SCSV entsandte das selektionierte JWM Team, um sich zwei Wochen vor der JWM den letzten Feinschliff unter den Wettkampfbedingungen zu holen. Bei windigen Windverhältnissen präsentierte sich erneut ein hochklassiges Teilnehmerfeld. Am besten klassierte sich Seya Petermann (CSG Flipp's March) auf dem 6. Rang, gleich vor seinem Teamkollegen Jannis Pozner (CSG Gempen). Micha Meichtry wurde 10., Janis Ritler mit seiner persönlichen Bestleistung 13. und Jonas Truffer 20. (alle drei CSG Visp) Jannis Pozner signalisierte mit 62.95 m (1. Rang) in Fliege Weit seine bestechende Form, Seya Petermann beeindruckte mit seinem 78.47 m Wurf (3. Rang) in Gewicht Weit. Janis Ritler brach persönliche Rekorde gleich in drei Disziplinen und deutete sein grosses Potenzial für die Zukunft an. Ebenfalls Jonas Truffer übertraf seine persönliche Bestleistung in Fliege Weit und zeigte allgemein vielversprechende Fortschritte. Micha Meichtry knackte mit 70.38 m das erste Mal die 70 m Marke in Gewicht Weit. In der Kategorie Juniorinnen belegten Shannon Rüttimann den 10. Rang und Noelle Rüttimann den 11. Rang. (beide CC Dübendorf) In Gewicht Weit zeigten beide Schwestern sehr gute Ansätze, was die Technik anbelangt. Shannon freute sich berechtigt über ihre Topleistung von 56.48 m. Noelle ist es noch nicht gelungen, ihre guten Trainingswürfe beim Wettkampf zu bringen. Gleichzeitig verlief ASKÖ Turnier der Damen und Herren. Mit 400.70 Punkten erreichte Simone Häner (CSG Gempen) das zweite Mal in ihrer Karriere die 400 Punkte Grenze und wurde Fünfte. Bei den Herren stand Markus Schwarz (CC Dübendorf) als Dritter auf dem Podest, Markus Kläusler (CSG Gempen) belegte den 6. Rang. Herzliche Gratulation der ganzen Schweizer Delegation!


3. Weltcup und 2. Jugend Weltcup 2019 in Budweis CZE

3. Weltcup und 2. Jugend Weltcup 2019 in Budweis CZE
Am letzten Juniwochenende 2019 nahmen 4 Schweizer Jugendliche und 2 Schweizer Herren am Weltcup in Budweis teil. Insgesamt waren 6 Nationen vertreten. Jannis Pozner (CSG Gempen) glänzte in Tschechien mit seinem 3. Rang in der Jugend Weltcupwertung. Er musste sich nur den beiden Tschechen Josef Luxa (1.) und David Nejdl (2.) geschlagen geben. Seine Teamkollegen belegten die Ränge 11. Seya Petermann (CSG Flipp's March), 18. Janis Ritler und 19. Jonas Truffer (beide CSG Visp). In Disziplin Gewicht Weit warf Seya Petermann das Gewicht am weitesten von allen Jugendlichen (65.69m). Jannis Pozner zeigte mit 98 Punkten und der schnellsten Zeit die beste Leistung in Disziplin Arenberg. Markus Kläusler holte mit seinem 7. Rang wertvolle Punkte im Weltcup der Herren, Gerhard Lussi wurde 18. und verpasste knapp seine ersten Weltcuppunkte. Herzliche Gratulation zu den erbrachten Leistungen des ganzen Teams!


Selektion für die Jugend WM 2019 in Grächen / St. Niklaus

Selektion für die Jugend WM 2019 in Grächen / St. Niklaus
Für die grössten U18 Schweizer Talente ist die Jugend Heimweltmeisterschaft vom 18.-21. Juli 2019 in Grächen / St. Niklaus der Höhepunkt des Jahres. Zwei Juniorinnen und fünf Junioren überzeugten bei den JWM Quali-Turnieren und werden die Schweizer Farben an der Jugend WM 2019 vertreten. Demzufolge wurden Shannon und Noelle Rüttimann (beide CC Dübendorf), Jannis Pozner (CSG Gempen), Seya Petermann (CSG Flipp's March), Micha Meichtry, Janis Ritler und Jonas Truffer (alle drei CSG Visp) selektioniert. Shannon, Noelle, Janis und Jonas bekommen nun erstmals die Chance, sich an einer Jugend WM mit den Weltbesten in ihrer Altersklasse zu messen. Eine JWM Medaille wurde vom Nationaltrainer als Ziel definiert. Drei Jugendlichen wird Final- sowie Medaillenpotenzial attestiert. In der Vorbereitungsphase für die JWM erwarten das Team noch zwei Starts an den Jugend Weltcupturnieren in Budweis CZE und in Wien AUT, anschliessend ein Trainingslager in der Woche vor der JWM vor Ort.


3. JWM Quali in Grächen VS

3. JWM Quali in Grächen VS
Das letzte Quali-Turnier im Wallis vom 8. und 9. Juni 2019 forderte den jungen Athleten und Athletinnen alles ab. Am Samstag absolvierten sie bei heissen Sommertemperaturen drei Zieldisziplinen, am Sonntag wiederum beim starken Regen zwei Weitdisziplinen. Erfolgreich endete der Wettkampf für Jannis Pozner (CSG Gempen), der sich seinen ersten diesjährigen Sieg im 5-Kampf holte. Zudem zeigte er bei den schwierigen Wetterbedingungen mit 69.80 m eine hochkarätige Leistung in Gewicht Weit. Den zweiten Rang erkämpfte Micha Meichtry (CSG Visp). Hervorzuheben sind besonders seine 98 Punkte in Arenberg. Obwohl der Wettkampf für Seya Petermann (CSG Flipp’s March) nicht wunschgemäss verlief, belegte er doch noch den dritten Rang. Vierter wurde Janis Ritler (CSG Visp). Seine 62.50 m in Gewicht Weit überstrahlten seine bisherigen Leistungen in dieser Disziplin. Beim fünften Jonas Truffer war eine deutliche Verbesserung seiner Grundtechnik in den Zieldisziplinen sichtbar. Shannon Rüttimann brachte eine aufsehenerregende Leistung in Gewicht Weit, Noelle Rüttimann erreichte ihre persönlichen Ziele in Arenberg und Skish. Alle Dagewesenen bedanken sich herzlich bei Richi Meichtry für sein grossartiges Engagement, sei es bei der Turnier-Vorbereitung und Durchführung oder Materialversorgung, Transport und Verpflegung. Ein weiteres Dankeschön richtet das ganze Team an Daniel Andenmatten und das Sportzentrum Grächen sowie an Tom Buser und das Ferienhaus Allalin. Die Möglichkeit, die Quali auf dem Fussballplatz Birchmatten in St. Niklaus veranstalten zu können, schätzten alle Teilnehmenden wie auch Trainer sehr.


1. Cast-on Turnier Höchst Vorarlberg AUT

1. Cast-on Turnier Höchst Vorarlberg AUT
Die Cast-on Swiss-Austrian Tour 2019 startete am Sonntag 19.05.2019 in Höchst (an der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz). Bei sonnigem Wetter massen sich Newcomers und Cracks in zwei Disziplinen des Castingsports, im Ziel- und Weitwerfen. Für den Veranstalter war's besonders schön, den Lokalmatador Patrik Gasser (FV Rheindelta) als Sieger im Weitwurf feiern zu können. Auch weitere zwei Vereinsskollegen Mike (3. Weitwurf) und Liam Hübner (3. Zielwurf) setzten sich durch und standen auf dem Podest. Sieger: Patrik Gasser (FV Rheindelta), Noelle Rüttimann (CC Dübendorf) und Micha Meichtry (CSG Visp). Das FV Rheindelta-Veranstalter-Team bereitete ein wunderbares Turnier auf einer gepflegten Sportanlage vor und verwöhnte die Anwesenden mit einer schmackhaften Festwirtschaft. Alle Teilnehmenden dankten herzlich für die tolle Stimmung und freuen sich schon auf das nächste Mal in Höchst!


2. JWM Quali Dübendorf ZH

2. JWM Quali Dübendorf ZH
Zur Freude des Nationaltrainers wurden an der 2. JWM Quali am Samstag 18. Mai 2019 gleich mehrere JWM finalwürdige Resultate erreicht. Zudem machten einige Jugendliche einen deutlichen Leistungssprung. So wie in der 1. JWM Quali heisst der Sieger Seya Petermann (CSG Flipp's March). Zweiter wurde Micha Meichtry (CSG Visp) und Dritter Jannis Pozner (CSG Gempen). Diese drei Jungs erfüllten bereits vor der 3. JMW Quali die Selektionskriterien. Janis Ritler und Jonas Truffer (beide CSG Visp) sind auf einem guten Weg, die Qualifikation am 2. Juniwochenende in Grächen zu schaffen. Erwähnenswert ist auch die Verbesserung bei den Juniorinnen. Shannon Rüttimann überraschte positiv in den Zieldisziplinen und Noelle Rüttimann (beide CC Dübendorf) in Gewicht Weit. Ein herzliches Dankeschön gebührt dem CC Dübendorf für die Gastfreundschaft und die gute Turniervorbereitung.


Athletenparlament 2019

Athletenparlament 2019
Am Mittwoch 8. Mai 2019 nahm die SCSV Athletenvertreterin Simone Häner bereits zum vierten Mal am Athletenparlament in Interlaken teil. Danach fasste sie kurz zusammen: "Es handelte sich wieder um einen erfolgreichen Anlass voller anregender Diskussionen mit spannenden Athletinen und Athleten. Einige Ideen eignen sich hervorragend fürs Nachmachen im Castingsport. Darüber freue ich mich."


Swiss Olympic Forum 2019

Swiss Olympic Forum 2019
Das Swiss Olympic Forum fand vom 8. bis 9. Mai 2019 im Congress Centre Interlaken statt und widmete sich hauptsächlich dem Thema «Leadership im Sportverband». Der Schweizerische Castingsport Verband war durch den Präsidenten Stefan Pozner, die Vizepräsidentin Karin Meichtry, den Geschäftsführer Franco Cicerone und den Nationaltrainer Markus Kläusler vertreten. Alle vier Funktionäre schätzten neue Inputs von Präsentationen und Workshops sowie den persönlichen Austausch mit ihren Kollegen aus anderen Mitgliedsverbänden. Das Programm


4. Bezirksmeisterschaft Nordbaden Iffezheim GER

4. Bezirksmeisterschaft Nordbaden Iffezheim GER
Der 17-jährige Seya Petermann (CSG Flipp's March) gewann verdient mit 465,155 Punkten in seiner Alterskategorie vor Jannis Pozner (CSG Gempen) und Micha Meichtry (CSG Visp). Noelle Rüttimann (CC Dübendorf) überzeugte mit dem Sieg in der Altersklasse 2. Jannis Ritler (CSG Visp) belegte den 3. Rang in der Klasse 3 vor der viertplatzierten Shannon Rüttimann (CC Dübendorf). Ebenso in der Klasse 4 stand Jonas Truffer (CSG Visp) als Dritter auf dem Podest. Bei den Herren siegte Markus Kläusler (CSG Gempen) in allen Mehrkampfwertungen. Gleich zwei Ziele verfolgten am Sonntag 5. Mai 2019 an der BM Nordbaden in Iffezheim sieben Schweizer Juniorinnen und Junioren:




facebooktwitterprint